PHONEKOM logo
PHONEKOM Connecting Business Teams - Logo

Welchen Unterschied gibt es zwischen Glasfaser, Breitband, DSL und VDSL?

von Holger Schäfer

Internet ist für uns ein grundlegender Teil des täglichen Lebens. Es wird in Wohnungen, Büros und sogar unterwegs verwendet. Wir vertrauen auf die ständige Verfügbarkeit, verwalten unsere Aktivitäten und Arbeit damit, kommunizieren darüber und haben den Zugang zu vielen Informationen weltweit.

Obwohl man über das Internet viel zu wissen glaubt, kann die Wahl des richtigen Tarifs des Internetanbieters mitunter verwirrend sein. Daher sollte man zuerst verstehen, was für eine Art von Verbindung man erhält, und diese kann je nach lokalem Anbieter und Region variieren. Die Entscheidung für ein passendes Netzwerk in einem Büro hängt von verschiedenen Faktoren und Vorlieben der Mitarbeiter ab.

Der IT-Manager sollte ein Netzwerk wählen, das für die Bedürfnisse der Mitarbeiter geeignet ist. Jede Lösung hat ihre Vor- und Nachteile. Eine drahtlose Verbindung bietet mehr Flexibilität und Mobilität, während ein Netzwerk mit Kabeln mehr Zuverlässigkeit und Sicherheit für die Daten des Unternehmens gewährleistet.

In diesem Artikel gehen wir auf die verschiedenen Technologien ein, über die das Internet zu Ihnen nach Hause, ins Büro oder auf das Handy übertragen wird. Es ist wichtig, die gängigsten Internetverbindungen zu kennen und die Unterschiede in Bezug auf Geschwindigkeit, Verfügbarkeit, Preis und Leistung zu verstehen. Das Internet ist heutzutage eine unverzichtbare Kommunikations- und Informationsquelle. Um das Beste aus dem World Wide Web herauszuholen, muss man zunächst wissen, welche Art von Internetverbindung am besten geeignet ist. Die häufigsten Arten von Internetverbindungen sind DSL, Breitband, Satellit, Mobilfunk und eben Glasfaser. Jede dieser Technologien hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Inhaltsverzeichnis

  • Die häufigsten Internetverbindungen
  • Glasfaser – Highspeed für Ihre Internetverbindung
  • Die weitverbreitetste Internetverbindung ist Coax
  • DSL (Digital Subscriber Line) überzeugt durch sein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • VDSL – Die High-Speed Variante des DSL-Anschlusses
DSL-Glasfaser-Kabel

Die häufigsten Internetverbindungen

DSL (Digital Subscriber Line) ist eine Technologie, die das Internet über die herkömmliche Telefonleitung bereitstellt. Die Vorteile von DSL sind die hohen Geschwindigkeiten, die niedrigen Kosten und die weite Verbreitung. Die Nachteile sind die relativ niedrigen Geschwindigkeiten im Vergleich zu anderen Technologien wie Kabel oder Satellit und die Tatsache, dass DSL oft an Orten nicht verfügbar ist, an denen andere Technologien verfügbar sind.

Das Breitband ist ein Übertragungsverfahren, das das Internet über das Kabel-TV-Netz bereitstellt. Kabelinternet bietet in der Regel höhere Geschwindigkeiten als DSL und ist in vielen Gebieten verfügbar, in denen DSL nicht verfügbar ist. Die Nachteile von Kabelinternet sind die höheren Kosten im Vergleich zu DSL und die Tatsache, dass es oft an Orten nicht verfügbar ist, an denen andere Technologien verfügbar sind.

Beim Satelliteninternet wird das Internet über einen Satelliten bereitgestellt. Satelliteninternet bietet in der Regel höhere Geschwindigkeiten als DSL und Kabelinternet und ist in vielen Gebieten verfügbar, in denen andere Technologien nicht verfügbar sind. Die Nachteile von Satelliteninternet sind die hohen Kosten im Vergleich zu anderen Technologien und die Tatsache, dass es oft an Orten nicht verfügbar ist, an denen andere Technologien verfügbar sind.

Mobilfunkinternet ist eine Technologie, die das Internet über ein Mobiltelefonnetz bereitstellt. Mobilfunkinternet bietet in der Regel höhere Geschwindigkeiten als DSL und Kabelinternet und ist in vielen Gebieten verfügbar, in denen andere Technologien nicht verfügbar sind. Die Nachteile von Mobilfunkinternet sind die hohen Kosten im Vergleich zu anderen Technologien und die Tatsache, dass es oft an Orten nicht verfügbar ist, an den

Die Glasfaserverbindung ist eine der modernsten und schnellsten Lösungen, die es aktuell auf dem Markt gibt. Experten für Internetdienste behaupten, dass sie die beste Wahl ist, wenn es um Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit geht. Diese Art der Internetverbindung wird durch ein Glasfaserkabel, bestehend aus vielen kleinen Glas- oder Kunststofffasern, direkt in Ihr Haus oder Bürogebäude geliefert.

Um die für Sie die passende Verbindungstechnologie zu finden, müssen Sie die Schlüsselfaktoren kennen, die unterschiedliche Verbindungen in Bezug auf Geschwindigkeit, Bandbreite, Preis, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Funktionalität beeinflussen. Dadurch verhindern Sie, dass Sie für eine Verbindung bezahlen, die nicht den Erwartungen entspricht.

Glasfaser – Highspeed für Ihre Internetverbindung

Die Glasfaserverbindung gilt als eine der fortschrittlichsten und am schnellsten funktionierenden Verbindungsformen im heutigen Zeitalter. Experten der Internetdienste behaupten, dass es die beste Option hinsichtlich Geschwindigkeit und Verlässlichkeit ist. Der Weg zu Ihrem Haus oder Bürogebäude führt über ein Glasfaserkabel, das aus vielen kleinen Glas- oder Plastikfasern besteht. Ein wichtiger Grund für die hohe Geschwindigkeit des Glasfaser-Internets liegt in den optischen Leitungen, über die es Daten überträgt, die in Form von Lichtimpulsen übermittelt werden. Im Gegensatz zu Breitband- und DSL-Verbindungen, die Elektrizität nutzen, werden die Daten bei einer Glasfaserverbindung als Lichtwellen übermittelt. Dieser Vorgang ermöglicht eine bessere Internetgeschwindigkeit.
Optisches Glasfaser Kabel

Weshalb wird Glasfaser-Internet als das schnellste kabelgebundene Netzwerk angesehen?

Da Glasfaser-Internet Lichtimpulse nutzt, um Daten zu übermitteln, ist es im Vergleich zu Breitband- und DSL-Verbindungen, die Elektrizität nutzen, um Daten zu übertragen, deutlich schneller. Es kann Download- und Upload-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Gigabit pro Sekunde liefern, ist zuverlässig und hat eine größere Reichweite als andere kabelgebundene Verbindungen.

Wenn Sie Glasfaser zu Hause oder im Büro nutzen, bietet dies viele Vorteile. So können Sie etwa einen HD-Film in unter einer Minute herunterladen. Überdies wenn Ihr örtlicher Internetanbieter eine Glasfaserverbindung zur Verfügung stellt, sollten Sie Tarife vergleichen und den für Sie am besten geeigneten auswählen. Dies wird Ihnen ermöglichen, eine schnelle und hochwertige Internetverbindung zu erhalten, die die Produktivität Ihres Unternehmens erhöht. Sehen Sie sich das spezielle Angebot von PHONEKOM für Geschäftskunden an.

Was sind die Einschränkungen des Glasfasernetzes?

Die einzige Grenze der Glasfaserverbindung ist seine Verfügbarkeit, da es sich hierbei um eine relativ neue Technologie handelt. Beim Verlegen der notwendigen optischen Kabel, um Städte und abgelegene Gebiete zu verbinden, ist eine große logistische Herausforderung entstanden, die viel Zeit in Anspruch nimmt. Daher kann es sein, dass das Glasfasernetz an Ihrem Standort noch nicht verfügbar ist. Früher war die Verbindung mittels Glasfaser teuer und nur von wenigen Anbietern erhältlich. Jedoch ist in den letzten Jahren die Zahl der Internetdienstleister, welche Glasfaserverbindungen zur Verfügung stellen, angewachsen und gleichzeitig ist der Preis gesunken und die Qualität der Dienste hat sich verbessert.

High-Speed Internet klingt spannend?

Lassen Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich von einem unserer Carrier-Experten beraten.

Die weitverbreitetste Internetverbindung ist Coax

Coax, auch bekannt unter den Namen Breitbandkabel oder Koaxialkabel, ist eine Art Datenverbindung, die die gleiche Infrastruktur wie das Kabelfernsehen nutzt und das Internet an Büros oder private Haushalte durch ein Netzwerk aus Kupferkabeln liefert. Es ist wahrscheinlich die meistverwendete Art der Datenverbindung und wird normalerweise gemeinsam mit Telefon- und/oder Fernsehleistungen angeboten. Dies ergibt Sinn, da sowohl Internet als auch Kabelfernsehen dieselbe Koaxialverbindung nutzen.

Warum ist Coax-Internet so weit verbreitet?

Der Grund dafür, dass Breitband-Internet so weit verbreitet ist, ist, dass das Fernsehleitungsnetz fast das gesamte Gebiet bedeckt, auch ländliche Gebiete. Diese Kabel werden unterirdisch verlegt und laufen direkt in den Router oder das Gateway in Ihrem Büro. Um das Netzwerk zu nutzen, muss man lediglich WiFi einrichten und sein Gerät mit dem Internet verbinden, oder das LAN-Kabel an den Computer anschließen.

Was sind die Vorzüge einer Coax-Verbindung?

Es gibt mehrere attraktive Aspekte, die eine Cox-Verbindung zu einer bevorzugten Option machen. Zu den wichtigsten zählen die Zuverlässigkeit, die Verfügbarkeit und die schnelle Downloadgeschwindigkeit. Coaxkabel stellt in abgelegenen Gebieten oft die einzige Option dar. Mit einer Downloadgeschwindigkeit von 10 bis 500 Mbps kommt Coax dem Glasfaserkabel-Potenzial sehr nahe. Einige Anbieter sogar Gigabit-Tarife mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 940 Mbps. Allerdings sind die Geschwindigkeiten insbesondere im Upload mit Glasfaser nicht vergleichbar, da nur wenige Anbieter Uploadgeschwindigkeiten von über 50 MBps leisten. Die Kosten für Coax-Internet können je nach Anbieter und den gebotenen Geschwindigkeiten sowie den zusätzlichen Leistungen variieren und werden von vielen Unternehmen als günstigere Lösung angesehen.

Welche Einschränkungen hat die Internetverbindung über Coax?

Grundsätzlich ist die Geschwindigkeit über Coax sehr schnell. Allerdings kann sich die Bandbreite während Zeiten großer Auslastung verändern, da die Nutzer in der Nähe die gleiche Kapazität teilen und die Koaxialkabel, die die Verbindung herstellen, auf Netzüberlastung reagieren. Infolgedessen kann die Geschwindigkeit des Internets abends oder zu anderen viel genutzten Zeiten reduziert sein.

Breitband Internet

DSL (Digital Subscriber Line) überzeugt durch sein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

DSL nutzt Kupfer-Telefonleitungen, welche in vielen Regionen die älteste Form der Infrastruktur darstellen, weshalb sie weitverbreitet ist und in Gebieten verfügbar ist, in denen Breitband- und Glasfaserverbindungen nicht verfügbar sind. In Deutschland und vielen anderen Ländern ist DSL eine der am vielseitigsten verwendeten Internetverbindungen.

DSL bietet eine verbesserte Option, um sowohl Internet als auch Telefongespräche zu nutzen, da es die bestehende Telefonleitung nutzt, ohne die Anrufe zu beeinträchtigen. Mit DSL können Sie Ihre Internetverbindung rund um die Uhr aufrechterhalten, ohne dass sie von ein- oder ausgehenden Anrufen unterbrochen wird, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, bei dem sich ein Modem zuerst einwählen musste.

Vorteile der Internetverbindung über DSL gegenüber Glasfaser

DSL ist weltweit die am häufigsten verfügbare Internetverbindung neben Breitband und eignet sich hervorragend für den Zugang zum Netz in bevölkerungsarmen Gebieten, in denen andere moderne Verbindungen nicht angeboten werden. Diese Lösung ist unkompliziert und schnell installiert, da die meisten Gebäude über Festnetzanschlüsse und Telefonsteckdosen verfügen. DSL bietet einen dedizierten Anschluss, sodass Sie die Bandbreite nicht mit anderen teilen müssen. So erhalten Sie eine konsistente und zuverlässige Internetgeschwindigkeit, 24/7, und Ihr Online-Erlebnis wird durch die Nutzung des Netzes zu Spitzenzeiten nicht beeinträchtigt. Zu guter Letzt sind die DSL-Tarife in der Regel günstiger als Glasfaser- oder Breitbandpakete.

Die Tatsache, dass die Anbieter auf die bestehende Telefonleitungsinfrastruktur zurückgreifen können, bedeutet, dass keine Vorleistungen für den Verkabelungsprozess in ihrem Gebiet erforderlich sind. Ähnlich wie bei Breitband kann Ihnen Ihr Telekommunikationsanbieter ein Paket mit Internet- und Telefondiensten anbieten.

 

DSL und seine Grenzen

DSL-Verbindungen haben zwei zentrale Probleme, die sich auf die Download- und Uploadgeschwindigkeit auswirken. Sie sind wesentlich langsamer beim Übertragen von Daten und haben eine geringere Bandbreite, da sie ursprünglich für die Übertragung von Sprachsignalen konzipiert wurden und diese Signale langsamer zu ihrem Zielort gelangen. Daher ist die Nähe des Büros zur physischen Position des Anbieters von entscheidender Bedeutung, um eine stabile Verbindung sicherzustellen, denn je näher der Standort an der Vermittlungsstelle / dem Router des Dienstanbieters ist, desto besser ist die Qualität der Leitung. Aus diesem Grund sollten Sie sich für einen lokalen Anbieter entscheiden, der Ihnen eine zuverlässige und stabile Verbindung anbieten kann.

 

VDSL – Die High-Speed Variante des DSL-Anschlusses

Die Abkürzung VDSL steht für ‚Very High Speed Digital Subscriber Line‚ (dt.: Digitale Teilnehmeranschlussleitung mit sehr hoher Bitrate). Es ist die schnellste Methode, um über eine DSL-Verbindung auf das Internet zuzugreifen. VDSL-Signale werden fast dreimal so schnell übertragen wie bei einer Standard-DSL-Verbindung. Mit VDSL können Daten mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbps heruntergeladen und bis zu 10 Mbps hochgeladen werden. Ein optischer Knoten mit Glasfaserkabeln wird in der Nähe Ihres Standorts installiert, sodass eine schnellere Datenübertragung über längere Strecken möglich ist und eine angenehmere Nutzung des Internets gewährleistet wird. Die PHONEKOM AG bietet Geschäftskunden sowohl performante Datenleitungen über Glasfaser als auch über VDSL von marktführenden Providern zu attraktiven Konditionen.

Um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen eine optimale Internetanbindung erhält, sollten Sie sich von unseren Experten beraten lassen. Durch die Art der Verbindung, die Sie haben, kann sich der Umfang der Aufgaben, die Sie online erledigen können, ändern. Egal ob Ihr Unternehmen weltweit agiert oder ob Sie das Internet für einfache Aufgaben nutzen: performante Internetverbindungen über DSL, Breitband oder Glasfaser entscheidn heute über die Performance Ihres Unternehmens. Egal für was Sie sich entscheiden, wir helfen Ihnen dabei!

High-Speed Internet klingt spannend?

Wir optimieren im Rahmen unserer Full-Service-Dienstleitung die gesamte Telekommunikations-Infrastruktur Ihres Unternehmens.

Geschrieben: 8. Februar 2023
Ansichten: 5586
zurück zur Blog Übersicht