PHONEKOM logo
PHONEKOM Connecting Business Teams - Logo

    Conference Call

    Informationen und Definitionen zur Telekommunikation

    In der Geschäftswelt ist mit der Bezeichnung Conference Call eine Telefon- beziehungsweise Audiokonferenz gemeint. Mit dieser ist es möglich, mehrere Teilnehmer in einem Call zusammenzuschalten. Der Begriff stammt aus den USA. Dort bezeichnet er eine Telefonkonferenz mit selbstständiger Einwahl (Dial-In), in deren Rahmen börsennotierte Unternehmen wichtige Stakeholder wie Analysten und Anleger über ihre Geschäftszahlen informieren.

    Es gibt inzwischen zahlreiche Telefonkonferenz Anbieter, mit denen Conference Calls auch kostenfrei möglich sind (free conference call). Allerdings unterscheiden sich diese meist bezüglich der möglichen Teilnehmerzahl und dem Funktionsumfang des Calls.

    Man unterscheidet zwischen folgenden Arten von Conference Calls:

    • Dial-In-Konferenz: Nach Erhalt der Zugangsdaten können sich die Teilnehmenden selbstständig in den Call einwählen.
    • Dial-out-Konferenz: Die Teilnehmenden werden vom Call-Initiator oder direkt von der jeweiligen Software angerufen und zu einem Conference Call zusammengeschaltet.

    Free conference calls setzen inzwischen nur noch wenig Vorwissen voraus. So wählen die Teilnehmenden bei der Dial-in-Konferenz nur die Einwahlnummer, die ihnen zuvor vom Organisator mitgeteilt wurde. Nach Aufforderung geben sie den Pin-Code ein und werden zugeschaltet, sodass der Conference Call beginnen kann.

    Angesichts der Vielzahl der Begriffe für Konferenzmeetings ist eine Abgrenzung gegenüber anderen Formaten nötig. So bietet ein Conference Call – anders als eine Videokonferenz – keine Bildübertragung, sondern eine reine Audioübertragung an. Außerdem kann der Conference Call auch über das Telefonnetz laufen. Für eine Videokonferenz dagegen ist die Verbindung zum Internet unerlässlich.

    Geschrieben: 2. März 2023
    Ansichten: 1505
    zurück zur Wiki Übersicht