PHONEKOM logo
PHONEKOM Connecting Business Teams - Logo

FTTC – Fibre to the Curb

von Holger Schäfer

    Definition

     

    FTTC, Fiber To The Curb 3D Illustration

    FTTC steht für „Fibre to the Curb“, was bedeutet, dass ein Glasfaserkabel bis zu einem Verteilerkasten oder einem Technikgehäuse am Straßenrand geführt wird. Danach werden die Daten über ältere Kupferkabel zum Endnutzer übermittelt. Ein anderer Begriff für diese Art der Verbindung ist VDSL („Very High Speed Digital Subscriber Line“), das mit Hilfe der Vectoring2-Technologie Datenübertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s ermöglicht.

    FTTC ist eine gute Wahl für Unternehmen, die aufgrund der räumlichen Gegebenheiten keinen direkten Glasfaseranschluss ins Gebäude (FTTB) oder gar bis ins einzelne Büro (FTTH, FTTO) erhalten können. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit von FTTC-Verbindungen in hohem Maße von den Kupferkabeln abhängig sind, die zum Endnutzer führen. Datensendungen über größere Distanzen verlangsamen sich nach dem Übergang zu Kupfer, was bedeutet, dass FTTC-Anschlüsse in ländlichen Gebieten oft langsamer als Glasfaserverbindungen sind.

     

    Geschrieben: 14. Februar 2023
    Ansichten: 1971
    zurück zur Wiki Übersicht