PHONEKOM logo
PHONEKOM Connecting Business Teams - Logo

    Rückrufnummer

     
    Informationen und Definitionen zur Telekommunikation

    Bei einer Rückrufnummer handelt es sich um eine Telefonnummer, die ein Anrufer hinterlässt, um vom Angerufenen zurückgerufen zu werden. Indem beide Parteien die Rufnummer des anderen haben, lässt sich die Zusammenarbeit einfacher und reibungsloser gestalten.

    Im Rahmen der Rufnummerübermittlung über das Telefonnetz zeigen moderne Telefone heute die Rufnummer eines Anrufers an. Durch die sogenannte Calling Line Identification Presentation, kurz CLIP, ist eine Rückrufnummer automatisch verfügbar – egal, ob der Anruf beantwortet wurde oder nicht.
    Ist die Rückrufnummer bereits im Telefonbuch hinterlegt, wird sie meistens automatisch mit den passenden Kontaktdaten verknüpft. Bei einer unbekannten Rufnummer können Angerufene im Internet recherchieren, wer sie angerufen hat. Viele Online-Telefonbücher bieten eine Rückrufnummer Verfolgung und entsprechende Rückwärtssuche an.

    Bevor die automatische Rufnummerübermittlung im analogen und digitalen Telefonnetz zum Standard wurde, hinterließen Anrufer ihre Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter. Diese Praxis ist im geschäftlichen Umfeld auch heute noch oft üblich. Das Hinterlassen einer Rückrufnummer sorgt dafür, dass Angerufene sich nicht erst über die allgemeine Telefonnummer eines Unternehmens zum passenden Ansprechpartner verbinden lassen müssen. Wer eine direkte Rückrufnummer hinterlässt, spart daher allen Betroffenen viel Zeit.

    Im Rahmen der Rufnummerunterdrückung können Anrufer ihre Rückrufnummer verbergen. Das gestaltet die Rückrufnummer Verfolgung für den Angerufenen schwierig. Anstatt einer Rückrufnummer zeigt das Telefon dann „Unbekannt“ oder „unbekannte Nummer“ an.

    Geschrieben: 2. März 2023
    Ansichten: 1456
    zurück zur Wiki Übersicht