Telefonieren mit Microsoft Teams

Wir von PHONEKOM erklären Ihnen alles Wissenswerte über dieses Thema.
Telefonieren mit Microsoft Teams
Telefonie
Phonekom Business Communications AG
30. August 2021
Teilen Sie diesen Artikel

Was ist Microsoft Teams?

Microsoft Teams ist eine Collaboration-Applikation, die Chat, Meetings, Anrufe und Collaboration umfasst. Die Applikation ist eine Art Arbeitsplatz in Microsoft 365 (früher Office 365) und stellt somit quasi einen virtuellen Raum zur Verfügung, in dem Sie mit einem Team gemeinsam an Dokumenten arbeiten, chatten und Messages zentral verteilen können. Außerdem bietet Microsoft Teams eine sehr komfortable Videokonferenz-Plattform. Microsoft Teams ist aber mehr als eine reine Collaboration-Lösung. Neben den bereits beschriebenen Funktionen bietet die Applikation den Zugriff auf viele andere Office 365 Dienste, z.B. SharePoint Online, Skype for Business, Office Groups, OneDrive oder auch die Integration in Microsoft Outlook bzw. Exchange.

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist Microsoft Teams?
  • So telefonieren Sie mit Microsoft Teams
  • Was sind die Voraussetzungen für die Telefonie über Teams?
  • Ersetzt Microsoft Teams nun IP- und Cloud-Telefonanlagen?
  • Lizenzmodell und Preise von Microsoft Teams
  • Microsoft Teams Telefonie: Mit Mitel ins Fest- und Mobilfunknetz telefonieren

So telefonieren Sie mit Microsoft Teams

Für Unternehmen, die Microsoft Teams einsetzen, bietet PHONEKOM mehrere Integrationsoptionen, um Teams mit Telefoniefunktionen auf Unternehmensniveau zu erweitern.

1. Direct Routing
Verbinden Sie die komplette Telefonieinfrastruktur mit Microsoft Teams und einem zertifizierten Session Border Controller. Über Direct Routing wird Ihre eigene Microsoft Teams Umgebung direkt an die Telefonanlage angebunden. Dies erfolgt mit mit Hilfe eines Session Border Controlllers (SBC). Diese Lösung bietet eine direkte Verbindung zwischen MS Teams und dem UC System über eine SIP-Trunk-Verbindung via SBC. Mit Direct Routing können Unternehmen ihre Telefonie-Infrastruktur verbinden, um Anrufe aus der Microsoft-Teams-Umgebung heraus zu tätigen.

MS-Teams Direct Routing

Direct-Routing bietet folgende Vorteile:

  • UCC Mehrwertdienste
  • Desktop IP / Analoge Endgeräte
  • Mobile Inhouse Lösung-DECT
  • Alarmierungsszenarien
  • Routingmechanismen
  • Contact-Center
  • MS-Teams Client als Softphone für externe Gespräche

 

Fazit: Direct Routing bietet eine erstklassige Möglichkeit, Microsoft Teams als Telefonanlage zu nutzen und ist für alle eine ernsthafte Option, die bereits eine professionelle Telefonanlage wie z.B. Mitel oder Innovaphone im Einsatz haben oder das zukünftig planen. Verglichen mit den folgenden Alternativen ist Direct Routing die funktional attraktivere Variante und bietet Nutzern die weitestgehende Integrationsmöglichkeit.

2. Micollab Hotkey Dialing

MiCollab von Mitel bietet die einfache Einrichtung von Hotkeys zum Wählen. Der User wählt eine Telefonnummer in Microsoft Teams aus und klickt sie über eine Hotkey-Kombination von MiCollab an, um einen Anruf von MiCollab an diese Telefonnummer zu tätigen.

MiCollab Hotkey Dialing

3. Call2Teams

Mit Call2Teams können Sie Ihr Mitel-Telefonsystem in Office 365 integrieren, was Softphone-Funktionen innerhalb der Microsoft-Teams-Umgebung ermöglicht.

  • Tätigen und empfangen Sie geschäftliche Anrufe in Teams von Android und iOS aus und fügen Sie problemlos Video- und Dateienfreigabe hinzu.

  • PSTN-Anrufe über Ihr vorhandenes Telefonsystem stellen sicher, dass jeder Benutzer Anrufe tätigen und empfangen kann.
  • Collaboration und gemeinsame Telefonie: Call2Teams ermöglicht es, andere immer und überall anzurufen.
  • Call2Teams registriert einen Team-Client als SIP-Gerät an der vorhandenen Telefonanlage.
Call2Teams

Kostenloser Ratgeber als E-Book!

In 7 Schritten zur neuen IP-Telefonanlage (On-Premises/OnSite oder cloudbasiert): So finden Sie die passende Telefonanlage für Ihr Unternehmen. Ein Ratgeber von Experten für kleine und mittelständische Unternehmen mit wichtigen Tipps zur direkten Anwendung.

Was sind die Voraussetzungen für die Telefonie über Teams?

Die Integration der Cloud-Telefonanlage in Microsoft Teams klingt zunächst sehr aufwendig. In der Praxis stellt sich allerdings sehr schnell heraus, dass dies nicht der Fall ist und sich eine Telefonie-Integration für IT-Fachpersonal schon mit wenigen Klicks in Microsoft Teams bewerkstelligen lässt. Für die Nutzung der Teams Telefonie ist lediglich ein SIP-Trunk Anschluss für IP-Telefonie, ein zertifizierter Session Border Controller (SBC) sowie eine Microsoft Teams Lizenz mit Telefonsystem-Erweiterung erforderlich.

Der Session Border Controller dient als Gateway zwischen Microsoft Teams und dem PSTN (öffentlichen Telefonnetz) und wird entweder vom SIP-Telefonie-Anbieter als cloudbasierter Service oder vom Telefonanlagenanbieter on-premises zur Verfügung gestellt.

Sollten Sie noch nicht über einen IP-basierten Anschluss an das öffentliche Telefonnetz angeschlossen sein, wählen Sie unbedingt einen Telefonnetzbetreiber aus, der einen Direct Routing-fähigen Trunk anbietet (z.B. HFO, Deutsche Telekom). Sofern Sie eine Cloud-Telefonanlage einsetzen, wird keinerlei Hardware oder gar Verkabelung vor Ort mehr benötigt. Sämtliche Funktionalitäten der Cloud-Telefonanlage werden Ihnen dann über das Internet bereitgestellt.

Anders verhält es sich bei on-premises, also vor Ort installierten, IP-Telefonanlagen: hier wird sämtliche Hardware im eigenen Serverraum installiert. Dies erfordert entsprechende Berücksichtigung bei Planung und Installation der gesamten Lösung. Mehr zu den Unterschieden von on-premises und cloudbasierten Telefonsystemen finden Sie hier

 

Ersetzt Microsoft Teams nun IP- und Cloud-Telefonanlagen?

Um es kurz zu machen: nein. Microsoft Teams ist ein Collaboration-Tool, das Chat, Meetings, Anrufe und Collaboration umfasst, und bietet keine fortschrittlichen Telefoniefunktionen für Unternehmen. Microsoft Teams mag eine gute Wahl für Instant Messaging und Chats in Unternehmen sein, aber nicht für Geschäftsvorgänge wie PBX und Contact Center. Die Anruffunktion von Teams unterstützt nur grundlegende PBX-Funktionen, es fehlen jedoch wichtige Unternehmensfunktionen. Mit Teams gehen Sie entsprechend Kompromisse mit deutlichen Abstrichen bei der Funktionalität der Unternehmenstelefonie ein.

Für einfache Telefoniefunktionen – unter Insidern auch “Geradeaus-Telefonie” genannt – reicht Teams aus. Sobald aber z. B. Call-Centerfunktionalitäten, Sammelanschlüsse, Anrufübernahmegruppen, etc. oder auch Zusatzapplikationen wie DECT-System oder Alarmserver realisiert werden sollen, gelangt der Einsatz von Teams als Telefonanlagenersatz an seine natürlichen Grenzen.

Microsoft Teams kann mit den E1-, E2-, E3- und E5-Preisklassen zudem sehr teuer sein. Darüber hinaus fallen weitere Kosten an, wie z. B. für den SBC. Teams mangelt es wie oben bereits beschrieben an Funktionen für die Unternehmenstelefonie und ist mit Skype for Business funktionell nicht gleichzusetzen.

PHONEKOM bietet mit seinem Produktportfolio eine Integration für Microsoft Teams, die viele Funktionen aus dem UCC-Portfolio bietet: Click-to-Dial, Direct Dialing, Web-und Desktop-Erweiterungen sowie eine Meeting-Lösung.

LESEN SIE AUCH:

Lösungen für die Schaffung eines digitalen Arbeitsplatzes.
Durch die Schaffung einer dynamischen digitalen Arbeitsumgebung erhalten und fördern Unternehmen engagiertere Mitarbeiter und maximieren gleichzeitig die Produktivität ihrer generationsübergreifenden Belegschaft. Ihr Unternehmen kann..

Lizenzmodell und Preise von Microsoft Teams

Für die Nutzung von Microsoft Teams Direct Routing ist eine passende Microsoft Lizenz notwendig. Wichtig ist hierbei die erforderliche Erweiterung um die „Telefonlizenz“. Folgende Microsoft Teams Telefonie Lizenzen sind möglich:

Microsoft Lizenzmodell

Preismodell Microsoft 365

Microsoft 365 Lizenzen, in denen Teams enthalten ist

Microsoft 365 E3:           31,50€ pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo
Microsoft 365 E5:           53,70€ pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo

https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/compare-microsoft-365-enterprise-plans?market=de 

Add-On Lizenzen zur Erweiterung

Audiokonferenz:                 3,40€ pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo
Telefonsystem:                 6,45€ pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo

Anrufplan Inland:              10,80€ pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo
Anrufplan In-/Ausland:      21,60 pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo 

Weitere Optionen Microsoft Teams (ohne Add-On)

Microsoft Teams:                                         kostenlos
Microsoft 3655 Business Basic:                 4,20€ pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo
Microsoft 3655 Business Standard:         10,50€ pro Benutzer / pro Monat im Jahresabo

https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-teams/compare-microsoft-teams-options?market=de

MS-Teams und PHONEKOM

Microsoft Teams Telefonie: Mit Mitel ins Fest- und Mobilfunknetz telefonieren

In Kombination mit einem Premium Anbieter wie PHONEKOM können Sie mit dem Microsoft Teams Direct Routing von Mitel® nicht nur Kosten sparen, sondern auch Ihre Teamorganisation- und zusammenarbeit sehr viel effizienter gestalten. Denn mit der neuen Microsoft Teams Integration von Mitel können Benutzer schon jetzt alle Vorteile von Microsoft Teams in Verbindung mit der MiVoice Office 400 nutzen. Chat, Video, Filesharing sowie interne und externe Telefonate sind dabei plattformübergreifend auf Smartphone, Tablet, PC oder Laptop einfach abzurufen. Auch vorhandene Tischtelefone können in den Workflow ganz einfach integriert werden.

 

Mit Session Border Controller (SBC)

  • AudioCodes Mediant
  • Virtual Edition (VE) 7.20A.252.011

Option:

  • SIP-Trunk-Verbindung zwischen MiVoice PBX über
  • SBC* zu MS Teams
  • In PBX konfigurierte Anrufweiterleitung
  • Vollständige Telefonieintegration in MS Teams, einschließlich
    Anwahl von Kontaktkarten, Eskalation aus dem Chat usw.

Keine Software oder Anwendungen von Mitel erforderlich; behalten Sie die volle Kontrolle über PTSN und die Abrechnung

Mitel Direct Routing

Anrufe und Telefonkonferenzen können ganz egal, wo Sie sich aufhalten, direkt aus dem Teams-Client gestartet werden – dabei spielt es keine Rolle, ob Sie im Festnetz oder Mobilfunknetz telefonieren. Und auch wenn Sie mitten im Gespräch Ihr Büro verlassen müssen, lassen sich Anrufe von einem Endgerät z.B. vom Notebook  ganz einfach auf das Smartphone wechseln. Dabei bleiben Sie unterwegs auf allen Geräten unter Ihrer Bürorufnummer erreichbar – egal zu welcher Zeit, an welchem Ort und mit welchem Endgerät!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

    Geschrieben: 30. August 2021
    Ansichten: 896

    Wir verbinden Business Teams!

    Lassen Sie sich von uns in einem persönlichen und
    unverbindlichen Gespräch beraten.