PHONEKOM logo
PHONEKOM Connecting Business Teams - Logo

Rufnummernblock

von Holger Schäfer

    Definition und kurze Einführung in die Vergabe von Telefonnummern

     

    Rufnummernblock

    Telefonnummern sind ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation in der modernen Welt. Sie ermöglichen es uns, mit Freunden, Familienmitgliedern, Geschäftspartnern und Kunden in Kontakt zu bleiben. Aber woher kommen all diese Nummern? Wer vergibt sie und wie werden sie organisiert? Die Antwort auf all diese Fragen ist der Rufnummernblock.

     

    1. Was ist ein Rufnummernblock?

    Ein Rufnummernblock ist eine Gruppe von Telefonnummern, die an einen Anbieter von Telekommunikationsdiensten vergeben werden. Diese Nummern sind in der Regel geografisch organisiert und ermöglichen es Anrufern, den Standort des Angerufenen zu bestimmen. In Deutschland werden die Rufnummernblocks von der Bundesnetzagentur verwaltet und an die verschiedenen Telefonanbieter vergeben.

     

    2. Wie setzt sich ein Rufnummernblock zusammen?

    Ein Rufnummernblock besteht aus mehreren Komponenten. Eine komplette, international erreichbare Rufnummer besteht aus der Ländervorwahl, der Ortsvorwahl und der eigentlichen Rufnummer. Zum Beispiel besteht eine Frankfurter Festnetznummer aus einer Vorwahl (z.B. 069), einem Rufnummernstamm (z.B. 12345) und (bei TK-Anlagenanschlüssen) einer Durchwahl (z.B. 10).

    Durch dieses strukturierte Format ist es möglich, jeder Nebenstelle einer Telefonanlage eine einzigartige Durchwahlnummer zuzuordnen. Rufnummernblöcke können einzelne Ziffern (0-9), Paare (00-99), Dreiergruppen (000-999) oder bei sehr großen Organisationen auch Vierer- bzw. Fünfergruppen enthalten und beinhalten stets mindestens 10 separate Durchwahlnummern (siehe auch Grafik oben).

    In der Business-Telefonie wird die Nummer 0 üblicherweise als Durchwahl für die Hauptstelle des Unternehmens verwendet. Weitere Rufnummern ermöglichen den Zugriff auf die verschiedenen Abteilungen oder einzelne Mitarbeiter. Die Vergabe der Nebenstellennummern und die Verwaltung der Rufnummern innerhalb des zugeteilten Rufnummernblocks wird über die Telefonanlage gesteuert und kann an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden.

     

    3. Wie erfolgt die Vergabe von Rufnummernblöcken?

    Die Vergabe von Rufnummernblöcken erfolgt durch die Bundesnetzagentur. Diese vergibt Nummernblöcke an die verschiedenen Telefonanbieter. Die Vergabe erfolgt nach bestimmten Regeln und Vorschriften, um sicherzustellen, dass die Telefonnummern organisiert und verfügbar bleiben.

     

    4. Rufnummernblöcke in der VoIP-Telefonie

    In der VoIP-Telefonie (Voice over Internet Protocol) werden Rufnummernblöcke ähnlich wie im traditionellen Festnetz verwendet. Allerdings können Anbieter von VoIP-Diensten auch Telefonnummern an Benutzer vergeben, die nicht an einen bestimmten Standort gebunden sind. Dadurch können Anwender von überall auf der Welt aus telefonieren, solange sie eine Internetverbindung haben.

     

    Zusammenfassung

    Insgesamt sind Rufnummernblöcke ein wichtiger Bestandteil der modernen Telekommunikation. Sie ermöglichen es uns, unsere Telefone zu benutzen, um von fast überall auf der Welt aus zu kommunizieren. Die Vergabe von Rufnummernblöcken wird sorgfältig verwaltet, um sicherzustellen, dass sie organisiert und verfügbar bleiben, und dies wird auch in der Zukunft so bleiben, wenn die Technologie sich weiterentwickelt.

     

    Weiterführende Links

     

    Was versteht man unter einem SIP-Trunk?

    VoIP Telefonanlagen

    Welchen Unterschied gibt es zwischen Glasfaser, Breitband, DSL und VDSL?

     

    Geschrieben: 19. Februar 2023
    Ansichten: 1381
    zurück zur Wiki Übersicht