:
PHONEKOM logo
PHONEKOM Connecting Business Teams - Logo

WLAN Telefon – eine sinnvolle Alternative zu DECT?

Wir von PHONEKOM erklären Ihnen alles Wissenswerte über dieses Thema.
WLAN Telefon – eine sinnvolle Alternative zu DECT?
Unternehmenskommunikation
Phonekom Business Communications AG
8. April 2022
Teilen Sie diesen Artikel

WLAN Telefon – eine sinnvolle Alternative zu DECT?

Die schnurlose Festnetz-Telefonie ist zu Hause und in Unternehmen längst zum Standard geworden. Was unterwegs mit dem Smartphone oder iPhone selbstverständlich ist, soll auch in der Firma ohne Kabel funktionieren. Neben klassischen DECT-Telefonen wird das WLAN Telefon zunehmend zu einer lohnenswerten Alternative. Wir zeigen Ihnen, was es mit dieser Art von Telefonie auf sich hat und von welchen Vorteilen und Funktionen Sie besonders profitieren können.

Was genau ist ein WLAN Telefon?

Jedes schnurlose Telefon ist auf eine bestimmte Übertragungstechnik angewiesen. Im Falle eines WLAN Telefons findet die Übertragung nicht per Funk, sondern über das WLAN-Netz Ihres Haushaltes oder Ihrer Firma statt. Durch diesen technischen Standard können Sie neben reinen Sprachinformationen auch Daten von Anschluss zu Anschluss versenden.

Um das spezielle Telefon betreiben zu können, ist eine WLAN-Basisstation und ein Mobilteil nötig, dass Sie als Hörer verwenden lässt. So können Sie das WLAN Telefon mit Fritzbox oder einem ähnlichen Router betreiben. Viele spezielle Telefone verfügen zudem über Ladestation, die selbst als WLAN-Basisstation verfügt.

Digitaler Arbeitsplatz

Telefon über WLAN oder DECT – wo liegen die Unterschiede?

In vielen Halten ist die Nutzung eines DECT-Telefons etabliert, das sich mit dem WLAN-Router des Hauses verbinden lässt. Da der Router auch für die WLAN-Nutzung verwendet wird, ist vielen Anwendern der Unterschied zwischen WLAN und DECT nicht bewusst. Dieser wirkt sich technisch auf mehreren Ebenen aus:

1. Akkulaufzeit

Im Vergleich zu DECT-fähigen Telefonen gehören WLAN Telefone zu den jüngeren Entwicklungen des Marktes. Dies spiegelt sich in Qualität und Lebensdauer des Akkus wider, der oft leistungsfähiger als bei DECT-Geräten ist. In beiden Fällen darf von einer deutlich höheren Qualität als beim klassischen Handyakku ausgegangen werden.

2. Stromverbrauch

WLAN Telefone stehen aktuell noch für einen höheren Stromverbrauch. Dies liegt vor allem an der Sendeleistung der Geräte, die sich nicht so sehr wie bei DECT-Geräten drosseln lässt. Dies mag sich technisch in den kommenden Jahren ändern, stellt jedoch aktuell einen kleinen Nachteil der WLAN-Telefonie dar.

3. Sprachqualität

Wie Laptops, Smartphones oder PCs konkurriert auch das WLAN-Telefon mit anderen Geräten um die vorhandene Bandbreite Ihres Haushaltes oder Betriebs. Dies kann zu einer reduzierten Sprachqualität oder kurzen Aussetzern führen, falls bereits viel Bandbreite in Ihrem Netzwerk genutzt wird.

4. Reichweite

Die begrenzte Reichweite Ihres WLAN-Netzes ist Ihnen durch andere Geräte wie Ihr Smartphone oder den Laptop bekannt. Wenn sich viele Wände zwischen Station und Mobilteil befinden, kann es ebenfalls zu Aussetzern kommen. Die Reichweite bei DECT in Gebäuden erreicht im Regelfall das Doppelte im Vergleich zur WLAN-Alternative.

In der Summe weist die DECT-Technologie aktuell noch einige Vorteile auf, die Entwickler moderner WLAN Telefone jedoch zunehmend ausgleichen. Technisch ist anzunehmen, dass die WLAN-Telefonie zunehmend auf dem Vormarsch ist und in einigen Jahren in deutlich mehr Haushalten und Firmen zu finden ist. Die wachsende Flexibilität und der Funktionsreichtum im Bereich Datenübermittlung stellt hierbei die wesentlichen Vorteile der Technologie dar.

Videokonferenz

Mögliche Störquellen beim Telefonat

Für Ihr Telefon WLAN zu verwenden, kann wie oben beschrieben Einfluss auf die Sprachqualität nehmen. Dies lässt sich jedoch aktiv beeinflussen, indem Sie eine Vielzahl von Störquellen aus dem Umfeld Ihres Telefons verbannen. Viele Betreiber wissen nicht, dass sich viele Probleme in der Sprachqualität durch eine neue Position des Telefons beseitigen lassen. Vermeiden Sie deshalb, Ihr WLAN Telefon in der Nähe nachfolgender Elektrogeräte aufzustellen:

  • Mikrowellen
  • funkbetriebene Alarmanlagen
  • drahtlose Musiklautsprecher
  • andere WLAN-Router & Access Points
  • Bluetooth-Geräte

Natürlich müssen diese und weitere Geräte nicht komplett aus dem Raum verbannt werden. Testen Sie hier einfach eine Neupositionierung des Telefons und anderer Geräte an und finden Sie heraus, wie die Qualität bei einem ein- und ausgehenden Anruf beeinflusst wird. Als Experte rund um das Thema Telefonie berät Sie PHONEKOM gerne zum idealen Standort für Ihr neues WLAN-Telefon.

WLAN Festnetztelefon und Strahlung

Wer sich Gedanken um elektromagnetische Strahlung in den eigenen vier Wänden macht, wird von der WLAN-Telefonie erheblich profitieren. Die zulässige Strahlungsleistung der Telefone liegt bei 100 Milliwatt und somit mehr als doppelt so niedrig wie bei DECT-Telefonen.

Sie können zusätzlich Einfluss auf die Strahlungswerte des verwendeten Telefons nehmen, wenn Sie sich für ein strahlungsarmes Modell entscheiden. Dieses wird im Fachhandel gesondert beworben und ist für Personen gedacht, die empfindlich auf Elektrosmog reagieren. Der Einsatz ist speziell in Umgebungen zu empfehlen, wo zahlreiche Telefone genutzt werden und in der Summe eine höhere Strahlungsintensität entsteht.

Welche Endgeräte sind als WLAN Telefon geeignet?

Die großen Technologiemarke der Branche wie Cisco oder Spectralink halten spezielle WLAN-Telefone für Käufer bereit. Diese werden im Vergleich zu DECT-Geräten noch selten gekauft, was auch am etwas höheren Kaufpreis liegt. Da auch diese Telefone in vielen Modellen grundsätzlich für die IP-Telefonie geeignet sind, besteht vielerorts wenig Grund für eine vollständige Umstellung.

Sollten sie sich für ein spezielles WLAN-Telefon entscheidend, ist gesondert auf Faktoren wie die zugesicherte Sprachqualität und eine Reichweite zu achten, die den individuellen Anforderungen genügen. Hier berät PHONEKOM Ihr Unternehmen gerne, damit die technische Ausstattung zum kommunikativen Bedarf Ihrer Firma passt.

Verschiedene Arten von WLAN Telefonen

Bislang wurden in unserem Artikel hauptsächlich Telefone angesprochen, die als vollwertige Alternative zu DECT-Telefonen zum Einsatz kommen. Dabei gibt es verschiedene Varianten an Telefonen, mit denen Sie Ihr Festnetztelefon mit WLAN verknüpfen können. Die drei wichtigsten Varianten mit ihren jeweiligen Eigenschaften möchten wir kurz vorstellen:

1. Reine WLAN-Telefone

In dieser Variante entscheiden Sie sich für eigenständige Telefone ohne DECT, die alleine in Ihr WLAN-Netzwerk eingebunden werden. Die Anschaffung ist vor allem größeren Firmen zu empfehlen, in denen sehr leistungsfähige WLAN-Strukturen vorliegen. Sofern die Bandbreiten im alltäglichen Datentransfer nicht vollständig ausgelastet sind, kann getrost auf die zusätzliche Funktechnologie mit DECT verzichtet werden.

2. IP Telefon mit WLAN Funktion

In dieser Variante benötigen Sie keine gesonderten WLAN Telefone. Stattdessen integrierten Sie ein IP-fähiges Telefon in Ihr WLAN-Netzwerk. Die Nutzung ist sogar als Softphone möglich, so dass Sie kein gesondertes Telefon im klassischen Sinne mehr benötigen. Als echtes IP-Telefon sind Sie auf keine Basisstation wie oben beschrieben angewiesen, sondern können das WLAN Telefon mit Fritzbox oder Router verbinden.

3. Smartphone mit Wifi-Calling

Ob privat oder gewerblich, das Smartphone ist ein stetiger Begleiter. Anstatt wie üblich über das Mobilfunknetz zu telefonieren, lässt sich das Handy mit Wifi-Calling ins WLAN-Netz einbinden. Neben einem leistungsfähigen WLAN-Netzwerk muss das Smartphone technisch hierauf ausgelegt sein, was bei vielen älteren Modellen nicht der Fall ist.
Videokonferenz

Wie sicher ist ein WLAN IP Telefon?

Sie möchten nicht, dass Inhalte von Gesprächen oder andere sensible Daten von Dritten abgefangen oder mitgeschnitten werden können? In diesem Fall sollten Sie auf höchste Sicherheit in der WLAN-Telefonie achten. Betrachten Sie dieses Thema ähnlich wie die Absicherung Ihrer Daten, die Sie bei einem PC oder Laptop in Ihrem WLAN-Netzwerk durchführen.

Gängige Verfahren zur Verschlüsselung wie AES oder zur Authentifizierung von Geräten wie 802.1x kommen auch bei WLAN-Telefonen zum Einsatz. Die Integration eines Telefons ins Netzwerk hat deshalb mit Nutzername und Passwort zu erfolgen, was sich technisch zentral über den WLAN-Router realisieren lässt. All dies ist von der Einbindung neuer Geräte ins WLAN-Netzwerk bekannt und stellt eine gewohnte und vertraute Vorgehensweise dar.

Praktische Extras und Funktionen

Zu den technisch intelligenten Funktionen der WLAN-Telefonie gehört das Roaming. Dieses kennen Nutzer von Handys primär von Auslandsgesprächen. In diesem Kontext ist gemeint, dass eine Übergabe des Gesprächs länderübergreifend möglich wird, da es zu einem Wechsel der Funkzellen kommt. Genau diese Funktion lässt sich auch innerhalb Ihres Unternehmens nutzen, wenn Sie dieses flächendeckend mit der WLAN-Telefonie ausstatten möchten.

Im kleinen Rahmen wird das Roaming auch als Handover bezeichnet. Und diese Funktion ist allen Firmen zu empfehlen, die eine stabile und sichere Gesprächsführung auf dem Firmengelände wünschen. Durch die Einrichtung einer Vielzahl von Access Points für das Handover lässt sich sogar ein vergleichsweise schwaches WLAN-Netz auf dem Firmengelände ausgleichen.

Soll die Funktion technisch genutzt werden, ist eine Eignung der auszusuchenden WLAN-Telefone zu überprüfen. Nicht alle Hersteller und Geräte sind auf dieses technische Feature ausgelegt. Falls Sie die Eignung nicht selbst einschätzen können, stehen Ihnen unsere Experten von PHONEKOM gerne beratend zur Seite.

Privat und gewerblich eine sinnvolle Lösung?

Ihr Telefon über WLAN privat zu betreiben, ist nicht ausgeschlossen, aber technisch im Regelfall nicht notwendig. Hier reicht meist das Smartphone im Mobilfunknetz für die mobile Telefonie aus, während ein DECT-Gerät die privat immer seltenere Festnetz-Telefonie abdeckt.

Für Firmen sieht dies anders aus, speziell wenn auf die moderne IP-Telefonie umgestellt wird. Immer mehr Unternehmen entdecken die Vorteile einer Cloud-basierten IP-Telefonanlage und denken über eine technische Umstellung nach. Auch die WLAN-Netze in vielen Firmen werden zunehmend leistungsfähiger, beispielsweise durch den Ausbau von Glasfaser in der eigenen Region.

Was die Kosten anbelangt, können Firmen langfristig mit der Umstellung der Telefonie profitieren. Gerade weil keine physische Telefonanlage auf dem Firmengelände mehr benötigt wird, sinken die Kosten in Anschaffung und Wartung langfristig erkennbar. Eine Cloud-Telefonanlage sorgt zudem für immer neue und technisch hochwertige Features, mit denen sich die Telefonie komfortabler und vielseitiger gestalten lässt.

WLAN vs. DECT Telefonie – ein Fazit

Pauschal lässt sich nicht sagen, ob für Ihr Unternehmen DECT oder WLAN Telefone die beste Wahl darstellen. Technisch weist die etablierte DECT-Technologie weiterhin einige Vorteile auf. Wenn Sie über eine sehr gut ausgebaute WLAN-Infrastruktur verfügen, sollten Sie die Kosten einer Umstellung durchrechnen und Faktoren wie Sprachqualität mit einbeziehen.

Natürlich spielen individuelle Faktoren wie die Häufigkeit der Telefonnutzung sowie die verfügbaren Bandbreiten in Ihrem Unternehmen eine Rolle. Eine individuelle Beratung ist deshalb ratsam, gerade mit Blick in die Zukunft und dem stetig wachsenden Interesse an der IP-Telefonie. Wie sich diese mit dem Einsatz von WLAN-Telefonen verknüpfen lässt oder ob die vorhandenen DECT-Telefonie für die neue Telefonanlage geeignet sind, lässt sich mit einem erfahrenen Branchenpartner abklären.

Mit PHONEKOM zur optimierten Telefonie

Die Entscheidung zwischen DECT und WLAN Telefonen ist nur eine von vielen, um Ihre betriebliche Kommunikation fit für die Zukunft zu machen. Vielen Firmen ist nicht bewusst, wie die Digitalisierung neue Möglichkeiten in hausinternen Gesprächen sowie im Kontakt mit Kunden mitbringt. Hier steht Ihnen PHONEKOM gerne als erfahrener Branchenpartner zur Seite, der Ihnen den Weg zu einer zeitgemäßen Telefonanlage mit den passenden Telefonen ebnet.

Gerne analysieren wir, in welchem Zustand sich Ihre alte Telefonanlage befindet und welche Kostenvorteile Sie individuell bei der Umstellung auf eine Cloud-Telefonanlage genießen. Im Zuge der Umstellung werfen wir einen Blick auf Ihre vorhandenen DECT-Telefone und zeigen Ihnen, ob diese oder WLAN-Alternativen für Ihre betriebliche Zukunft geeignet sind.

Fragen zum WLAN Telefon? Wir helfen weiter

Das Thema WLAN Telefon bringt viele Fragen und Unsicherheiten mit sich. Gerne stehen Ihnen unsere Experten von PHONEKOM kompetent zur Seite, um Ihnen persönlich die Antworten zu geben. Vertrauen Sie auf unsere Profis, wenn Sie betrieblich über eine Umstellung Ihrer Telefonanlage nachdenken. Mit unserer Hilfe starten Sie sicher in die Zukunft durch und verpassen keine innovativen Technologien, die Kosten und Mühen einsparen.
blog-cta_network-security
mobile-bild-cta_network-security
    Geschrieben: 8. April 2022
    Ansichten: 804